Best of schlossBlog: Schnelles Denken, langsames Denken


Daniel Kahnemanns mehr als lesenswertes Buch „Schnelles Denken, langsames Denken“ ist so etwas wie das Resümee eines großartigen Denkers. Kahnemann führt auch den Laien in die state-of-the-art  Kognitionspsychologie ein und zeigt, wissenschaftlich fundiert und trotzdem leicht lesbar wie wir „Ticken“ und „Entscheiden“. Gleichzeitig ist es so etwas wie die Bilanz eines Lebenswerkes.

Das Rationaltiätskonzept eines Homo Oeconomicus ist längst überholt und Kahnemann hat für seinen Beitrag zur Neuen Erwartungstehorie immerhin den Wirtschafts-Nobelpreis bekommen.

Kahnemann beschreibt das Modell zweier kognitiver Systeme (System 1: für schnelles Denken, System 2: für langsames Denken) und deren Zusammenspiel.

Mit diesem Modell lassen sich zahlreiche Verhaltens- und Entscheidungsmuster psychologisch erklären, z.B.:


Den ganzen Beitrag lesen…

#498 Risikomanagement und Wahrnehmung

Nach all der Euphorie aus dem PM Camp muss auch noch Platz bleiben für andere Themen (auch wenn es danach wieder mit PM Camp weitergeht)!

Die gestern erschienen RiskNEWS enthalten einen interessanten Beitrag zum Thema Risikomanagement: Risiko ist ein Konstrukt der Wahrnehmung von Dr. Stefan Hirschmann. Die Wahrnehmung von Risiken ist hochgradig individuell und wird von vielen Faktoren beeinflusst.



bernhardschloss.de