#79 Projekterfolg (1)

Das Wasserfallmodell geht von einer strikten sequentiellen Abfolge der Phasen Konzeption, Realisierung, Test, Implementierung aus.

Ganz im Gegensatz hierzu postulieren die Anhänger agiler SW-Entwicklung eine möglichst häufige iterative Abfolge dieser Phasen.

Mit Genuss findet sich bei Anhängern agiler Methododik daher auch Häme über das Wasserfall-Modell. Mit Zitaten belegte, grottenschlechte (Miss-)Erfolgsbilanzen konventionellen Wasserfall-Modell folgenden Vorgehens hat der agile software blog ausgegraben:

Some quotes on waterfall

Ohne die vernichtenden Ergebnisse anzweifeln zu wollen und ohne die Erfolge agiler Methoden herunterzuspielen: Zu prüfen bleibt im Einzelfall die Durchsetzbarkeit agiler Methodik. Diese basiert zu einem großen Teil auf Vertrauen und einem kooperativem Miteinander, dem Vertragsbeziehungen häufig entgegenlaufen. Auf der anderen Seite: Kann ein Projekt ohne Vertrauen und kooperatives Miteinander überhaupt erfolgreich sein?


Tags:

 
 
 

Ein Kommentar zu “#79 Projekterfolg (1)”

  1. schlossBlog » #82 Die Grenzen der Arbeitsteilung im Projekt
    28. August 2008 um 21:33

    […] der Diskussion der Vorgehensmodelle (wie dem Wasserfallmodell) hat sich bereits gezeigt, dass viele Grenzziehungen […]

Kommentar abgeben: