Konzernkommunikation & Agilität

Konzernkommunikation über Agilität hat mitunter eine unfreiwillig komische Note:

„Die Unit XYZ bekommt ein agiles Mindset“

Autsch, man bekommt also ein Mindset verordnet, dabei hat man das oder entwickelt es, aber per order di mufti.

Stirnrunzeln.

Ebenfalls sehr beliebt: euphorische Begeisterungselogen.

Hallo Kollegen, vielleicht mal eine Retrospektive in den eigenen Reihen gefällig?

Agilität ist gut, aber kein Wundermittel. Und so ein unkritischer, verkäuferischer Umgang mit ihr schadet der Sache mehr als dass es ihr dient.


Tags: ,

 
 
 

Ein Kommentar zu “Konzernkommunikation & Agilität”

  1. Herr Holger Zimmermann
    18. September 2017 um 15:33

    Hallo Bernhard,

    kurz, kompakt und auf den Punkt gebracht. Leider beobachte ich an vielen Stellen Ähnliches, was die Gedanken von Agilität ad absurdum führt.

    Beste Grüße
    Holger

Kommentar abgeben: