Monatsarchiv für Juli 2008

 
 

#73 Web 2.0 bei Amazon

Web 2.0 (oder genauer: Social Bookmarking) gibt es auch bei Amazon in Form von Lieblingslisten.

Dieser Link führt Sie zu den Amazon Lieblingslisten zum Thema „Projektmanagement“.

Hier haben schon Amazon-Kunden ganze Literaturlisten zusammengestellt.

#72 Vom Wald und von Bäumen.

(oder wie uns das Web 2.0 vor Google rettet)

Über Wikipedia wurde hier bereits hinreichend gelästert, nun ist Google an der Reihe.

Ja, wir alle lieben Google.

Nein, wir lieben Google nicht. Wir haben uns lediglich daran gewöhnt.

Wenn wir ehrlich sind, findet Google regelmäßig den Wald vor lauter Bäumen nicht. Nach Begriffen, wie „Projektmanagement“ braucht man gar nicht erst „googeln“. Ein hoffnungsloses Unterfangen. Hier hilft eher das Web 2.0 mit Social Bookmarking. User posten dabei ihre „Lieblingslinks“ und versehen sie mit aussagekräftigen „tags“. Im deutschsprachigen Raum dürfte Mister Wong führend sein. International del.io.us.

Ein neuer Konkurrent für Google macht derzeit ebenfalls Schlagzeilen: cuil
cuil hat angeblich bereits mehr Webseiten indiziert als Google. Erste Abfragetests lassen aber noch kein wirkliches Urteil zu. Erweiterte Suchfunktionen wie bei Google, die eine Suche beispielsweise auf deutsche Webseiten einschränkt, konnte ich noch nicht entdecken. Aber schauen wir mal, was da noch kommt.

#71 Anforderung und Spezifikation

Linus Torvald, der Vater von Linux bringt es auf den Punkt: die meisten Spezifikationen und Anforderungsbeschreibungen sind das Papier nicht wert, auf dem sie stehen:

„A ’spec‘ is close to useless. I have never seen a spec that was both big enough to be useful and accurate.“

(aus: Linux – Linus on Specifications)

#70 Umgang mit dem Scheitern

Es ist ein offenes Geheimnis, dass viele Projekte scheitern. Zugegeben – man spricht nicht gerne darüber, darum finden sich auch überwiegend Success Stories in den Fallstudien.

Aber welche Folgen hat das Scheitern für die am Projekt Beteilligten, die zuvor viel Engagement und Herzblut eingebracht haben?

Norman L. Kerth zieht hier eine Parallele zur Trauer beim Verlust einer nahe stehenden Person und zitiert ein Modell der Sterbeforscherin Eliabeth Kübler-Ross, mit 5 verschiedenen Phasen die ein Mensch in seiner Trauer durchläuft:

  • Leugnen
  • Zorn
  • Verhandeln
  • Depression
  • Zustimmung
  • Aus Norman L. Kerth, Post Mortem – Projekte erfolgreich auswerten, Bonn 2003, S. 245ff.

    #69 Projektmanagement 2.0

    Ein neuer interessanter (deutschsprachiger) Blog befasst sich mit Projektmanagement 2.0 (auch: Social Project Management).

    Was unter PM 2.0 zu verstehen ist, sagt uns natürlich Wikipedia:
    Project Management 2.0 (social project management) is the natural evolution of project management practices brought by Web 2.0 technologies. This second-generation Web environment has imposed itself by virtue of new Web services and applications, which quickly replace traditional project management software. Such applications include: blogs, wikis, collaborative software, etc. With broadband as the new utility, virtual teams now can work together much more efficiently by utilizing the new-generation, Web-based project management tools. These tools challenge the original definition of project management. Project Management 2.0 represents a dramatic shift toward having collaboration as the heart of project management. The transformation appears in the role of the project manager and in the interaction with clients.