Monatsarchiv für Januar 2007

 
 

#17 Risiken bei IT Implementierungen

Die Implementierung von IT Lösungen gehen mit einer ganzen Reihe von Risiken einher. Einige typische finden Sie in diesem und dem nächsten Beitrag.

Mögliche Fehler vor einer Produktivsetzung:

  • Fehlende Zuleistungen, Abhängigkeiten von anderen Projekten
  • Fehlendes Know How
  • Resourcen
    – Überlastung
    – Ausfall
    – Fehlende Benennung
  • Inhalte
    – offene organisatorische Fragen
    – Schnittstelleneinrichtungen
    – Realisierungen nicht fertig oder fehlerhaft
  • Infrastruktur (HW-Ressourcen)
    – Verspätete Bereitstellung
  • Vorgehen/Termine
    – Berücksichtigung von Parallelaktivitäten
  • #16 Coaching ist…

    Coaching ist eine Form der Prozessberatung.

    Coaching ist entwicklungsorientiert und auf die berufliche Welt ausgerichtet.

    Wesentlicher Bestandteil von Coaching sind Reflexion und Selbstreflexion.

    Coaching ist keine Therapie. Sollte sich im Rahmen eines Coachings ein therapeutischer Bedarf herauskritstallisieren, wird ein seriöser Coach darauf hinweisen und entsprechende Hilfsangebote empfehlen ohne diese selbst umzusetzen.

    #15 Projektmanagement & Coaching

    Warum muss sich ein Projektmanager (PM) und Berater jetzt auch noch mit Coaching auseinandersetzen?

    Vielleicht deshalb, weil er es schon immer getan hat.

    Versteht man Coaching als Hilfe zur Selbsthilfe und stützt man sich in einem moderenen Projektmanagement auch stark auf die Soft Facts und Skills, so wird schnell klar, dass der Berater und PM immer auch in Coaching-Prozesse involviert ist und als Coach agiert.

    #14 Toolunterstützung für Lessons Learned

    In zahlreichen von mir moderierten Lessons Learned Workshops habe ich sehr gute Erfahrungen mit dem Einsatz von Mindmaps gemacht.

    Diese grafische Form der Darstellung einer „Gedankenkarte“ um einen zentralen Ausgangspunkt mit vielen Verästelungen eignet sich hervorragend zur Dokumentation von Brainstorming-Sitzungen. Durch den Aufbau der Verästelung erfolgt bereits eine erste Strukturierung.

    Der Einsatz der Mindmaps kann dabei im Nachgang – rein zur Dokumentation der Ergebnisse – oder bereits während des Brainstormings – quasi als Moderationstool, erfolgen.

    Grundsätzlich ist für die Erstellung von Mindmaps nichts weiter als Papier und Bleistift erforderlich. In meiner Arbeit sehr bewährt hat sich aber der Einsatz einer speziellen Software zur Erstellung von Mindmaps, dem Mindmanager. Der Mindmanager ist ein kommerzielles Produkt und bietet insbesondere eine ausgeprägte MS-Office Integration und besitzt beispielsweise eine eigene Schnittstelle zu MS Project.

    Der Vorteil von Mindmanager unterstützten Lessons Learned Moderationen ist, dass einerseits schon während des Brainstormings mit der Strukturierung begonnen wird, dass diese Strukturierung aber bis zuletzt noch nicht fixiert wird. Durch einfaches Drag & Drop lassen sich ganze Aststrukturen „umhängen“. Neue Hauptäste und Unteräste lassen sich jederzeit ergänzen.

    #13 Lessons Learned

    Lessons Learned heißt aus den eigenen Erfahrungen und Fehlern (also sowohl im Positiven wie im Negativen) zu lernen. Dass dabei auch positive Aspekte nicht vernachlässigt werden, ist wichtig für die Gruppendynamik eines Lessons Learned Workshops.

    Üblicherweise haben Lessons Learned Workshops den folgenden Ablauf:

    (1) Sammlung und Analyse der Erfahrungen (meist im Rahmen eines Brainstormings)
    (2) Sichten und Bewerten der Ergebnisse
    (3) Definition der erforderlichen Maßnahmen

    Mit dem letzten Schritt wird letztlich die Zielorientierung der Lessons Learnes sicher gestellt. Der resultierende Maßnahmenkatalog liefert „Hausaufgaben“ für die Zukunft. Die Umsetzung der Maßnahmen muss im Anschluss an den Workshop sichergestellt werden. Eventuell kann es hilfreich sein mit eineigem zeitlichen Abstand einen Follw Up-Workshop abzuhalten, um die Umsetzung sicherzustellen.

    Lessons Learned sollten keine Alibi-Veranstaltung sein. Die Teilnehmer lassen sich nicht lange blenden. Werden immer wieder Lessons Learned abgehalten oder propagiert ohne, dass sich tatsächlich etwas ändert, wird die Motivatin der Teilnehmer und damit auch die Qualität der Beiträge drastisch sinken.